Angewandtes Programmieren in der Computerlinguistik
Sommersemester 2018
Helmut Schmid



  Termine
  • Vorlesung
  • Dienstag10 - 12 Uhr c.t., Oettingenstr. 67, Raum 123
  • Übungen
  • Mittwoch10 - 12 Uhr c.t., Oettingenstr. 67, Rechnerpool Gobi

  Kursinhalt
    Am Beispiel ausgewählter computerlinguistischer Aufgabenstellungen erhalten die Studenten die Möglichkeit, ihre praktischen Python-Programmierkenntnisse zu vertiefen.

  Programmierübungen
    ÜbungBeschreibungTermin Abgabe bis
    Übung 1Anagramm-Erkennung und Kompositazerlegung10. 4. 2018 17. 4. 2018
    Übung 2Parsen mit rekursivem Abstieg17. 4. 2018 24. 4. 2018
    Übung 3Verfeinerung von Parsebaumannotationen24. 4. 2018 8. 5. 2018
    vorlesungsfrei (Übung am 2. 5. findet statt)1. 5. 2018
    Übung 4Earley-Parser und Profiling8. 5. 2018 15. 5. 2018
    Übung 5Buchstaben-Bäume15. 5. 201829. 5. 2018
    vorlesungsfrei (Übung am 23. 5. findet statt)22. 5. 2018
    Übung 6Minimierung endlicher Automaten29. 5. 20185. 6. 2018
    Übung 7Levenshtein-Abstand5. 6. 2018 12. 6. 2018
    Übung 8Transliteration Mining12. 6. 2018 26. 6. 2018
    Übung 9Einführung in neuronale Netze und PyTorch19. 6. 2018
    Übung 10LSTM-Wortart-Tagger Teil 126. 6.20183. 7. 2018
    Übung 11LSTM-Wortart-Tagger Teil 23. 7. 201810. 7. 2018
    Übung 12buchstabenbasierter LSTM-Wortart-Tagger
    Übung 13Sequence-to-Sequence-Modell Teil 1
    Übung 14Sequence-to-Sequence-Modell Teil 2
    Übung 15Sequence-to-Sequence-Modell Teil 3
    Übung 16Sequence-to-Sequence-Modell Teil 4

    Pro Übung gibt es maximal 10 Punkte. Übung 8 wird doppelt gewichtet. Es dürfen nur die Standardbibliotheken (math, collections etc.) verwendet werden. Fragen Sie im Zweifelsfall nach, bevor Sie eine Bibliothek benutzen.

    Ein gutes Programm erfüllt die gestellte Aufgabe korrekt und effizient. Es ist kurz, gut lesbar und überall dort dokumentiert, wo es für das Verständnis des Codes wichtig ist. Variablen und Funktionen sollten aussagekräftige Namen besitzen. Redundanz im Code ist zu vermeiden. Der Code sollte sinnvoll strukturiert sein.

    Die Programmieraufgaben können in Gruppen mit maximal 3 Studierenden gelöst werden. Bei Programmierteams müssen alle einen ähnlichen Beitrag leisten. Betrugsversuche führen zur Wertung "nicht bestanden".

    Bitte schicken Sie Ihre Lösungen per E-Mail-Anhang an schmid@cis.lmu.de.


  Modulprüfung
    Zum Bestehen des Seminars sind bei Masterstudenten mind. 50 Prozent der möglichen Gesamtpunktezahl aus den einzelnen Programmieraufgaben erforderlich und bei Bachelorstudenten 40 Prozent.

  Begleitmaterial