Centrum für Informations- und Sprachverarbeitung
print


Breadcrumb Navigation


Content

Kurzvita von Prof. Dr. Michaela Geierhos

seit 11/2017 W3-Professorin für Digitale Kulturwissenschaften der Universität Paderborn
11/2017 - 10/2017 Vertretungsprofessorin für Digitale Kulturwissenschaften der Universität Paderborn
11/2016 Habilitation an der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München; Lehrbefähigung für Computerlinguistik
12/2018 - 01/2015 Mitglied im Jungen Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste
seit 03/2014 Gewähltes Mitglied im Beirat der "Deutschen Biographie" der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
09/2017 - 02/2014 Mitglied der Steuerungsgruppe "Frauen gestalten die Informationsgesellschaft"
09/2017 - 11/2013 Gewähltes Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Zentrums für Sprachlehre (ZfS)
14/11/2013 Professorin des Jahres 2013 in der Kategorie "Ingenieurwissenschaften/Informatik" (UNICUM BERUF)
09/2017 - 10/2013 Gewähltes Mitglied im Fakultätsrat der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
11/09/2013 Forschungspreis 2013 der Universität Paderborn für "More than Words - Analyse von User Generated Content zur Identifikation von latenten Dienstleistungsqualitätsmerkmalen"
09/2017 - 01/2013 Juniorprofessorin für Wirtschaftsinformatik (insb. Semantische Informationsverarbeitung) an der Universität Paderborn
12/2012 - 10/2012 BGF Habilitationsstipendium an der Ludwig-Maximilians-Universität München
(bewilligt bis 09/2013; freiwillige Rückgabe zum 01/01/2013)
10/2012 - 11/2011 Mentee der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften im Mentoring-Programm der Ludwig-Maximilians-Universität München für hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen
09/2012 - 08/2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin mit Lehrverpflichtung am Centrum für Informations- und Sprachverarbeitung der Ludwig-Maximilians-Universität München
09/2012 - 04/2012 Stellvertretende Frauenbeauftragte der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München
18/09/2012 GAL-Förderpreis 2012
Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL e.V.) für ein laufendes Forschungsvorhaben mit besonders deutlichem Anwendungsbezug
09/2012 - 04/2012 Junior Researcher in Residence am Center for Advanced Studies der Ludwig-Maximilians-Universität München
08/2012 - 01/2010 Forschungsprojekt BIOGRAPHE
31/05/2012 Best Paper Award bei der 1st International Conference on Software Technology vom 29. bis 31. Mai 2012 in Cebu (Philippinen)
26/11/2011 4. Platz beim McKinsey Business Technology Award 2011 (Auszeichnung für exzellente wissenschaftliche Arbeiten aus Business und Technologie)
24/11/2011 2. Platz beim academics-Nachwuchspreis für den/die Nachwuchswissenschaftler/in des Jahres 2011
20/10/2011 Kulturpreis Bayern 2011 der E.ON Bayern AG  in der Kategorie „Universitäten“ (Dissertationspreis)
17/10/2011 Preis für gute Lehre an staatliche Universitäten in Bayern 2010 des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst
10/2011 - 10/2010 Forschungsprojekt SocialCom
31/08/2010 Nominiert für den Heinz Maier-Leibnitz-Preis 2011 der Deutschen Forschungsgemeinschaft
07/2010 Promotion zum Dr. phil. (summa cum laude) am Lehrstuhl für Computerlinguistik der  Ludwig-Maximilians-Universität München: „BiographIE – Klassifikation und Extraktion karrierespezifischer Informationen“
10/2008 Zertifikat Hochschullehre Bayern (Ludwig-Maximilians-Universität München)
07/2008 Zertifikat eTeaching@TUM zur e-Teaching-Kompetenz (Technische Universität München)
07/2006 Magister Artium (M.A.) in Computerlinguistik, Informatik sowie Phonetik und Sprachliche Kommunikation an der  Ludwig-Maximilians-Universität München: „Grammatik der Menschenbezeichner in biographischen Kontexten“ (Note: 1,0)

Service
Twitter