CIS
Centrum für Informations-
und Sprachverarbeitung

Aktuelles



Wittgensteins “Logisch-Philosophische Abhandlung“
–biographisch, philologisch, philosophisch, digital und didaktisch -

„Wie kann ich Logiker sein wenn ich noch nicht Mensch bin! 

Vor allem muß ich mit mir selbst in’s Reine kommen!“

(Wittgenstein an Bertrand Russell; 1913)

Veranstalter: Dr. M. Hadersbeck, Dr. Dr. M. Pilch (Wien) PD. Dr. J. Rothhaupt (Philosophie)

Masterseminar

Mithilfe bei der Korrektur der Faksimile: Hier klicken

siehe: Zur Ankündigung

Termine:
Der erste Vorbesprechungstermin für Computerlinguisten ist am 19.4. im Raum 115, 16 Uhr in der Oettingenstr. Während dieses Termins kann man sich auch zur Veranstaltung anmelden, da LSF-Anmeldung nur eingeschränkt möglich war

siehe: Hier zum Wiki des Kurses

Einzeltermine am Do. 16:00 bis 17:45 Ort: Hauptgebäude: M207
26.4., 3.5., 17.5, 14.6., 21.6. dazu ein Blockseminaranteil vom Samstag, den 9.6 9:00-15 Uhr und Sonntag, den 10.6. von 9:00-12:30 Uhr
Tutorium mit Lektüre der „Logisch-Philosophischen Abhandlung“: Dr. Rubén Aguilar
Datum: 8.5., 15.5., 29.5., 5.6., 12.6., 19.6., 26.6.2018 / 16-18 Uhr / Raum 216 in der Amalienstr. 73A Debattierklub: Do: 18-19:30 Uhr Ort: KaPu

Mithilfe bei der Korrektur der Faksimile: Hier klicken

Inhalt und Ziel der Veranstaltung
Das Masterseminar wird zusammen mit Studierenden der Philosophie als interdisziplinäres Seminar durchgeführt. Es können auch interessierte Bachelorstudierende teilnhehmen.
Im Zentrum steht, wie angekündigt, die "Logisch Philosophische Abhandlung und die im Herbst 2018 geplante Ausstellung in Wien.
Für die Studierenden der Computerlinguistik stellt sich dieses Seminar als ein weiterführendes Masterseminar dar, da die im Wintersemester begonnenen Seminararbeiten aus dem Kurs Informationsverarbeitung I in diesem Semester in Bezug "Didaktik" und "Usablility" verfeinert und verbessert werden sollen. Nun werden Tutorials, Schematisierte Zugänge, Kompatibilität zum Windows-EXPLORER (!!!), Autovervollständigung, Fehlertolerante Eingabe usw. in der Diskussion mit Nutzern kritisch betrachtet und dann als Seminarabeit implementiert.

Gastvortrag

Am Donnerstag den 19.4. wird Daniel Bruder (PhD, Cambridge) einen Vortrag zu neuesten Entwicklungen zu XML-Editionen halten

Im Blockseminaranteil am 9.6 und 10.6. wird der Wittgenstein Fachmann Dr. Dr. M. Pilch aus Wien anwesend sein.

Tutorium mit Lektüre der „Logisch-Philosophischen Abhandlung“:

Es wird vom Philosophen Dr. Rubén Aguilar zum Kurs ein Tutorium geben:
Datum: 8.5., 15.5., 29.5., 5.6., 12.6., 19.6., 26.6.2018 / 16-18 Uhr / Raum (wird noch bekannt gegeben)

Voraussetzungen:

Intelligenz und große Bereitschaft an Didaktik und interdisziplinärer Wissenschaftlicher Arbeit

Scheinkriterien

Masterschein mit 6 ECTS bei herausragender Programmierleistung oder Seminararbeit

Aufgaben:

Texte

Literaturliste

  • Vossenkuhl, Wilhelm: Ludwig Wittgenstein. 2. Aufl. München 2003.
  • McGuinness, Brian: Approaches to Wittgenstein. London, New York 2002. [darin besonders die Aufsätze 22 und 23]
  • Potter, Michael: Wittgesntein’s pre-Tractatus manuscripts: a new appraisal. In: Sullivan, P., Potter, M. (Eds.) Wittgenstein’s Tractatus. History & Interpretation. Oxford 2013, 13–39.
  • Hacker, Peter: Insight and Illusion, Oxford 1984.
  • Pilch, Martin: Frontverläufe im Prototractatus. In: Wittgensteinstudien 9 (2018), 101–154.

Support:

Support (Passwortgeschützt):

Musterlösungen: